D&M Premium Sound Systems hat einen unübertroffenen Ruf als weltweiter Entwickler von Audio-Systemen. Zum Kundenkreis des Unternehmens gehören BMW, Ford, GM, PSA, Toyota und Volkswagen. BPO unterstützt D&M PSS bei der Entwicklung der Boxen, in denen diese Audio-Systeme arbeiten. Auch beim Entwurf einer Subwoofer-Box für den Citroën C5.

Bei der Automobil-Entwicklung wird mit sehr viel Energie nach Wegen gesucht, zu vermeiden, dass unerwünschter Schall und Vibrationen in das Wageninnere dringen. Auch im Wageninneren wird Vibrationen Aufmerksamkeit gewidmet. Selbstverständlich soll vermieden werden, dass während der Fahrt Ratter- und Klappergeräusche auftreten. Dies gilt natürlich insbesondere für Lautsprecherboxen. Das Schwingungsverhalten dieser Art von Gehäusen und das Zusammenspiel mit der Umgebung hat denn auch Top-Priorität.

Die willkürlichen Vibrationen, die während des Fahrens auftreten, lassen sich durch ein Frequenzspektrum beschreiben. BPO hat mit Hilfe eines normierten Spektrums die maximale Auslenkung der Subwoofer-Box bestimmt.

Dazu wurden alle Eigenfrequenzen bis zu einer Frequenz von 300 Hertz simuliert, und es wurden die zugehörigen Schwingungsarten bestimmt.

Aus den Simulationen ergeben sich einige Punkte, die Aufmerksamkeit erfordern, wie etwa die Verbindung der beiden Teile, aus denen die Box aufgebaut ist. Darüber hinaus erfordern die Befestigungspunkte des Subwoofers, der CD-Wechsler und die Box als Ganzes Verstärkung. Indem zielgerichtet Wandstärken erhöht und Rippen hinzugefügt wurden, ließ sich das Vibrationsverhalten erheblich verbessern. Zudem hat BPO bei der Materialwahl beraten.

In Kombination mit hochwertigen Audio-Systemen trägt das Gehäuse mit zu einem optimalen Schallerlebnis im Wagen bei.

Was auch immer Sie brauchen, wir sind hier, um Ihnen zu helfen

Haben sie eine Frage?

Eine Frage stellen
Ähnliche Projekte
der Pfand-Stuhl

REX

KundeIneke Hans