Der niederländische Designer Douwe Jacobs hat der Idee eines Faltstuhls ein neues Gesicht gegeben. Der Flux Chair ist ein zusammenklappbarer Designstuhl, der aus spritzgegossenem Polypropylen gefertigt ist. Dank bestimmter in der Konstruktion vorgesehener Faltlinien lässt sich der Stuhl im Handumdrehen zu einem sehr kompakten Format zusammenfalten. So lässt sich der Stuhl einfach verstauen. BPO hat Beratungsarbeit zur Herstellungstechnik für die Serienfertigung geleistet.

In ausgeklapptem Zustand besteht der Flux aus einer ebenen Kunststoffplatte mit einer Reihe von Faltlinien, sogenannten Filmscharnieren. Die große Oberfläche und die sehr niedrigen Wandstärken im Bereich dieser Filmscharniere machen das Spritzgießen dieses Stuhls zu einer komplexen Aufgabe. Wird mit nur einem einzigen Anspritzpunkt gearbeitet, steigt die Schließkraft der Maschine auf viel zu hohe Werte an. Bei mehreren Anspritzpunkten entstehen mechanisch schwache Bindenähte, die insbesondere im Bereich der Filmscharniere Probleme verursachen.

Darum hat BPO zwei alternative Techniken untersucht, nämlich Spritzprägen und Kaskadenspritzgießen. Die erstere ist eine Herstellungstechnik, bei der das Spritzgusswerkzeug zunächst ein kleines Stück geöffnet bleibt und erst in der Mitte des Einspritzvorgangs ganz geschlossen wird. Der große Vorteil dabei ist eine erhebliche Verringerung der erforderlichen Schließkraft. Bei der zweiten Technik werden mehrere Anspritzpunkte eingesetzt, die nacheinander aktiviert werden. So lässt sich das Problem der Bindenähte beheben, während die Schließkraft ebenfalls beschränkt bleibt. Letztendlich wurde diese letztere Technik eingesetzt. Die Fertigung wurde bei HSV Technical Moulded Parts BV untergebracht. Für weitere Informationen siehe: https://www.fluxfurniture.com/items/chair/

Was auch immer Sie brauchen, wir sind hier, um Ihnen zu helfen

Haben sie eine Frage?

Eine Frage stellen
Ähnliche Projekte
der Pfand-Stuhl

REX

KundeIneke Hans